04.02.2023 - 03:18 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

New York: Yahoo gesucht

Mittwoch, 20. April 2016 um 16:04

(Instock) Der Dow Jones-Index legt gegen 16 Uhr 14 Zähler auf 18.067 Punkte, der S&P 500 1 Zähler auf 2.102 Punkte zu. An der Technologiebörse Nasdaq zieht der Composite-Index 9 Zähler auf 4.949 Punkte an.

Die Rendite der richtungsweisenden 10-jährigen Staatsanleihe sinkt auf 1,77 Prozent (- 1 Stelle), die der 30-jährigen auf 2,58 Prozent (- 1 Stelle). Ein Euro kostet 1,1342 Dollar, eine Feinunze Gold 1.253 Dollar.

Im Blickpunkt

Im ersten Quartal verlor Yahoo (+ 2,9 Prozent auf 37,37 Dollar) 98,3 Millionen Dollar beziehungsweise 0,10 Dollar je Aktie. In der entsprechenden Vorjahresperiode hatte das Internet-Urgestein 22,2 Millionen Dollar beziehungsweise 0,02 Dollar je Aktie verdient. Vor Sonderposten sank der Gewinn von 0,15 auf 0,08 Dollar je Aktie. Im operativen Geschäft erhöhte sich der Verlust von 87,4 auf 167,2 Millionen Dollar. Der Umsatz schrumpfte von 1,23 auf 1,09 Milliarden Dollar, um Provisionskosten bereinigt von 1,04 auf 0,86 Milliarden Dollar. Experten hatten mit 0,85 Milliarden Dollar Umsatz (bereinigt) und 0,07 Dollar Gewinn je Aktie vor Sonderposten gerechnet.

Der von Intel (+ 0,8 Prozent auf 31,85 Dollar) im Anfangsquartal erzielte Gewinn stagnierte bei 2,05 Milliarden Dollar (1. Quartal 2015: 1,99 Milliarden Dollar). Aufgrund einer gesunkenen Aktienzahl legte der Gewinn je Aktie von 0,41 auf 0,42 Dollar zu, vor Sonderposten von 0,45 auf 0,54 Dollar (Prognose: 0,47 Dollar). Der Vorsteuergewinn schrumpfte von 2,67 auf 2,51 Milliarden Dollar, der operative Gewinn von 2,62 auf 2,57 Milliarden Dollar. Der Umsatz legte wie erwartet von 12,78 auf 13,70 Milliarden Dollar zu. Gleichzeitig erhöhten sich die operativen Kosten von 5,12 auf 5,56 Milliarden Dollar. Um die Ausgaben zu reduzieren will der Chipproduzent 12.000 Stellen streichen. Im zweiten Quartal sollen 13,5 plus/minus 0,5 Milliarden Dollar umgesetzt werden. Die Restrukturierungskosten werden auf 1,2 Milliarden Dollar geschätzt.

Apple (+ 0,1 Prozent auf 107,06 Dollar) unterbricht seine Talfahrt.

Im ersten Quartal schrumpfte der Gewinn von Coca-Cola (- 5,1 Prozent auf 44,23 Dollar) von 1,57 auf 1,49 Milliarden Dollar beziehungsweise von 0,35 auf 0,34 Dollar je Aktie. Vor Sonderposten erreichte der Gewinn 0,45 Dollar je Aktie. Im operativen Geschäft ging der Gewinn von 2,30 auf 2,14 Milliarden Dollar zurück. Der Umsatz sank von 10,71 auf 10,28 Milliarden Dollar. Experten hatten 10,29 Milliarden Dollar Umsatz und 0,44 Dollar Gewinn je Aktie vor Sonderposten prognostiziert.

Gopro zieht 2,6 Prozent auf 13,29 Dollar an.

 

GEHEIME Aktien-Strategie für stetige Gewinne?!

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

Mehr zu Intel:


 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2023 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz