21.08.2019 - 16:07 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

TecDax: Siltronic weiter aufwärts

Freitag, 19. Juli 2019 um 18:01

(Instock) Erholung: Der TecDax legte am Freitag zuletzt 28 Zähler oder 1 Prozent auf 2.867 Punkte zu. Tageshoch: 2.878 Punkte / Tagestief: 2.845 Punkte.

Im Blickpunkt

Wirecard (+ 5,5 Prozent auf 147,15 Euro) kratzte vor der bei 138,44 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie die Kurve.

Im zweiten Quartal brach der von Pfeiffer Vacuum (- 1,1 Prozent auf 122,20 Euro) erzielte Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 20,3 auf 14,7 Millionen Euro ein. Der Umsatz schrumpfte von 167,8 auf 157,4 Millionen Euro. 2019 sollen nun 640 bis 660 Millionen Euro (zuvor 640 bis 680 Millionen Euro) umgesetzt und eine EBIT-Marge von 11 bis 14 Prozent (zuvor 12 bis 15 Prozent) erreicht werden.

Waferproduzent Siltronic (+ 3,3 Prozent auf 66,60 Euro) setzte seine Erholung fort.

Pharmaindustriezulieferer und Laborausrüster Sartorius (+ 3,6 Prozent auf 191,30 Euro / neues Allzeithoch) erhöhte den Quartalsgewinn von 44,3 auf 61,7 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte der Gewinn von 67,5 auf 87,0 Millionen Euro zu. Der Umsatz kletterte von 393,5 auf 459,0 Millionen Euro. 2019 soll der Umsatz wechselkursbereinigt statt um 7 bis 11 Prozent nun um 10 bis 14 Prozent zulegen.

Unverändert haltlos präsentierte sich Nordex (- 2,2 Prozent auf 12,65 Euro).

Im zweiten Quartal schrumpfte der von der Software AG (- 11,9 Prozent auf 25,76 Euro) erzielte Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) nach ersten Berechnungen von 52,2 auf 47,7 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 205,7 auf 210 Millionen Euro zu. Im Gesamtjahr könnte der Umsatz mit Integrationssoftware währungsbereinigt um bis zu 6 Prozent schrumpfen, warnte das Management. Zuvor war ein Plus von 3 bis 7 Prozent erwartet worden. Die übrigen Prognosen bleiben unverändert. Weitere Zahlen werden am 23. Juli nachgereicht.

Donnerstagsschlußlicht 1&1 Drillisch (+ 0,4 Prozent auf 26,54 Euro) tauchte zaghaft auf.

Morphosys (+ 1,2 Prozent auf 100,70 Euro) kehrte in die Dreistelligkeit zurück.

Gewinner

1. Wirecard + 5,52 Prozent (Kurs: 147,15 Euro)
2. Sartorius + 3,63 Prozent (Kurs: 191,30 Euro)
3. Siltronic + 3,26 Prozent (Kurs: 66,60 Euro)

Verlierer

1. Software AG - 11,87 Prozent (Kurs: 25,76 Euro)
2. Nordex - 2,24 Prozent (Kurs: 12,65 Euro)
3. SAP - 1,16 Prozent (Kurs: 112,00 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz