18.02.2019 - 15:05 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Dax: ThyssenKrupp haltlos

Donnerstag, 14. Februar 2019 um 10:10

(Instock) Erneutes Tauziehen um 11.200 Punkte – gegen 10.10 Uhr legt der Dax 24 Zähler auf 11.191 Punkte zu. Ein Euro kostet 1,1266 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.307 Dollar.

Im vierten Quartal 2018 blieb das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorquartal unverändert. Experten hatten ein Plus von 0,1 Prozent prognostiziert.

Im Blickpunkt

Deutlich gestiegene operative Kosten ließen den Gewinn der Deutschen Börse (- 1,0 Prozent auf 112,75 Euro / 200-Tage-Linie bei 113,74 Euro) im vierten Quartal 2018 von 220,7 auf 149,0 Millionen Euro einbrechen. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) schrumpfte der Gewinn von 346,4 auf 212,8 Millionen Euro, vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 390,1 auf 279,5 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 682,0 auf 763,2 Millionen Euro zu. Die operativen Kosten kletterten von 323,3 auf 458,9 Millionen Euro. 2018 sank der Gewinn von 896,0 auf 852,5 Millionen Euro, das EBIT von 1,37 auf 1,23 Milliarden Euro. Der Umsatz stieg von 2,64 auf 2,89 Milliarden Euro. Für das vergangene Jahr will der Börsentreiber die Dividende von 2,45 auf 2,70 Euro je Aktie anheben. 2019 soll der um Sonderposten bereinigte Gewinn um rund 10 Prozent zulegen (2018: 1,00 Milliarden Euro).

ThyssenKrupp (- 4,2 Prozent auf 13,12 Euro) setzt seine Talfahrt fort.

Die Telekom (+ 0,1 Prozent auf 14,18 Euro) hadert weiterhin mit der bei 14,20 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie.

Auf Erholungskurs bleibt Covestro (+ 1,2 Prozent auf 50,16 Euro).

Gewinner

1. Wirecard + 4,41 Prozent (Kurs: 101,15 Euro)
2. Eon + 1,53 Prozent (Kurs: 9,74 Euro)
3. RWE + 1,40 Prozent (Kurs: 22,42 Euro)

Verlierer

1. ThyssenKrupp - 4,16 Prozent (Kurs: 13,12 Euro)
2. Deutsche Bank - 1,97 Prozent (Kurs: 7,42 Euro)
3. Bayer - 1,07 Prozent (Kurs: 67,58 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz