16.11.2018 - 03:58 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Dax: Vorschuß für Infineon

Freitag, 9. November 2018 um 15:38

(Instock) Der Dax legt nach einem schwachen Start gegen 15.35 Uhr 2 Zähler auf 11.529 Punkte zu. Bisheriges Tagestief: 11.418 Punkte. Ein Euro kostet 1,1353 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.211 Dollar.

Im Blickpunkt

Die Allianz (+ 1,9 Prozent auf 190,60 Euro) erhöhte den Gewinn im dritten Quartal dank weniger Großschäden von 1,67 auf 1,92 Milliarden Euro. Der im operativen Geschäft erzielte Gewinn legte von 2,48 auf 2,99 Milliarden Euro zu. Im Vergleich zur Vorjahresperiode kletterte der Umsatz von 28,3 auf 30,5 Milliarden Euro. Die Prognose für das Gesamtjahr bleibt unverändert.

SAP (+ 0,8 Prozent auf 95,13 Euro) schleicht in Richtung der bei 95,53 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie.

Am kommenden Montag will Infineon (+ 1,9 Prozent auf 18,00 Euro) das vergangene Geschäftsjahr bilanzieren.

Morgan Stanley stufte Wirecard (+ 2,6 Prozent auf 159,75 Euro) von „gleichgewichten“ auf „übergewichten“ hoch. Kursziel: 220 Euro (zuvor 141 Euro).

VW (- 3,5 Prozent auf 145,96 Euro), BMW (- 1,2 Prozent auf 72,97 Euro) und Daimler (- 1,1 Prozent auf 50,75 Euro) haben erneut den Rückwärtsgang eingelegt.

Weiter abwärts bewegt sich Continental (- 2,0 Prozent auf 137,35 Euro).

Im vergangenen Geschäftsjahr 2017/18 rechnet ThyssenKrupp (- 9,5 Prozent auf 17,25 Euro) aufgrund von Rückstellungen für ein laufendes Kartellverfahren mit einem Gewinneinbruch von 271 auf 100 Millionen Euro. Zuvor sollte das Vorjahresniveau „signifikant“ übertroffen werden. Der um Sonderposten bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll statt 1,8 nun 1,6 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,72 Millionen Euro) erreichen. Das konkrete Zahlenwerk wird am 21. November veröffentlicht.

Gewinner

1. Lufthansa + 2,91 Prozent (Kurs: 20,01 Euro)
2. Wirecard + 2,60 Prozent (Kurs: 159,75 Euro)
3. Infineon + 1,92 Prozent (Kurs: 18,00 Euro)

Verlierer

1. ThyssenKrupp - 9,47 Prozent (Kurs: 17,25 Euro)
2. VW - 3,53 Prozent (Kurs: 145,96 Euro)
3. FMC - 2,76 Prozent (Kurs: 71,10 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz