20.10.2018 - 04:30 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Dax triumphiert

Montag, 19. Januar 2015 um 09:21

Von Frank Sterzbach

Am Freitag erklomm der Deutsche Aktienindex ein neues Allzeithoch auf Intraday-Basis bei 10.208 Punkten. Auch auf Schlusskurs-Basis gab es einen neuen Höchststand – und zwar bei 10.168 Punkten. Damit setzte der Dax seinen Triumphzug der vergangenen Tage fort. Allerdings sind die Schwankungen am deutschen Aktienmarkt aktuell enorm. Nichts für schwache Nerven. Der Volatilitätsindex VDax schnellte in den vergangenen Handelstagen in die Höhe. Der VDax wird auch Angstbarometer genannt – trotz eines neuen Allzeithochs nahm die Angst zu.

Erwartungen sind hoch

Es gibt auch gute Gründe für die derzeitige Angst. Am kommenden Wochenende wird in Griechenland ein neues Parlament gewählt. Dieses Thema dürfte die Börse in den kommenden Tagen beschäftigen. Denn diese Wahl könnte über einen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone entscheiden. Doch ein „Grexit“ wäre wohl auch mit unkalkulierbaren Risiken verbunden. Bereits am Donnerstag stecken die Notenbanker der Europäischen Zentralbank (EZB) die Köpfe zusammen. Die Märkte rechnen mit einer weiteren Lockerung der Geldpolitik. Die Erwartungen an die EZB sind hoch.

Bodenbildung?

Am vergangenen Dienstag stürzte der Preis für ein Faß Brent Crude Oil auf ein Mehrjahrestief von 46,31 US-Dollar ab. Nicht auszuschließen, dass der Ölpreis in den kommenden Tagen noch tiefer sinkt. Allerdings gibt es aktuell erste Anzeichen einer möglichen Bodenbildung. So konnte der Brent-Preis am vergangenen Mittwoch und am Freitag ordentlich zulegen. Goldman Sachs erwartet aktuell auf Jahressicht einen Brent-Preis von 70 Dollar. Wie Sie von einem wieder steigenden Ölpreis profitieren können, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe.

Frank Sterzbach ist Chefredakteur des Börsenbriefes "Finanzen & Börse" – ein wöchentlich erscheinender Gratis-Newsletter mit Informationen rund um die Themen Geldanlage, Börse und Finanzen. Unter www.finanzenundboerse.de kann der Börsenbrief kostenlos und unverbindlich abonniert werden.

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz