25.06.2018 - 12:05 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Dax zurück im Seitwärtstrendkanal

Mittwoch, 5. November 2014 um 09:13

Von Stefan Böhm
Die Bank of Japan überraschte am vergangenen Freitag mit einer kräftigen Ausweitung ihrer Anleihekäufe. Der Dax sprang bis auf 9.300 Punkte nach oben und kann sich über der wichtigen 9.000 Punkte-Marke behaupten. Der marktbreite S&P 500-Index markierte sogar ein neues Allzeithoch.

Nach unserer Einschätzung gibt es drei Gründe für die starke Kurserholung der vergangenen Wochen: Erstens haben die jüngsten Wirtschaftsdaten gezeigt, dass die Konjunktursorgen übertrieben waren. Zweitens sind einige Risiken in den Hintergrund getreten, vor allem die Ukraine-Krise. Drittens bleibt global gesehen – dank Bank of Japan und EZB – genügend Liquidität in den Märkten, auch wenn die US-Notenbank an der Zinsschraube drehen sollte. Die Kurserholung bedeutet aber nicht, dass es nicht wieder Rückschläge geben kann. Allerdings ist unwahrscheinlich, dass diese nochmals so heftig ausfallen wie Anfang Oktober, denn die Charttechnik beim Dax und bei den meisten anderen Aktienindizes hat sich wieder deutlich entspannt.

Warten auf US-Arbeitsmarktdaten

In den kommenden Tagen werden weitere Konjunkturdaten aus den USA bekannt gegeben. Die wichtigsten sind die Arbeitsmarktzahlen am Freitag. Sollten diese deutlich über den Erwartungen liegen, könnte das die Wall Street verunsichern – und mit ihr auch den deutschen Aktienmarkt. In Europa steht vor allem die Sitzung der EZB am Donnerstag im Mittelpunkt. Große Überraschungen wird es nicht geben. Voraussichtlich werden die Notenbanker mehr Details zu den bereits beschlossenen Käufen von ABS-Papieren und Anleihen bekannt geben.

Fazit: Der Dax hat sich erholt und ist in seinen ehemaligen Seitwärtstrendkanal zwischen etwa 9.000 und 9.800 Punkte zurückgekehrt. Kurzfristig besteht trotz des schwachen Wochenauftakts noch Aufwärtsdynamik. Sollte der Index die Marke von 9.150 Punkten im Wochenverlauf als Unterstützung bestätigen, dann sind weitere Kursgewinne möglich.

Stefan Böhm ist Chefredakteur des DaxVestor.

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz