11.12.2019 - 07:15 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Reis – geht die Rallye weiter?

Montag, 8. April 2013 um 08:12

Von Marc Nitzsche
Über fehlende Volatilität konnte man sich am Reis-Markt in den vergangenen Wochen und Monaten wahrlich nicht beschweren. Zwischen Anfang Februar und Mitte März kollabierten die Preis von fast 17 auf im Tief nur noch rund 14,50 US-Dollar. Zur Stunde notiert Reis bereits wieder bei 15,65 US-Dollar und man darf sich berechtigter Weise die Frage stellen, ob die Rallye weitergeht.

Geringere US-Anbaufläche

Rückenwind erhielten die Reis-Notierungen in den Vereinigten Staaten durch die Nachricht, dass die US-Farmer die Anbaufläche für das Grundnahrungsmittel reduzieren wollen. Wurde Reis in der vergangenen Saison noch auf 2,699 Millionen Morgen angebaut, sollen es im laufenden Wirtschaftsjahr nur noch 2,611 Millionen sein. Grund: Immer mehr Farmer im Land der unbegrenzten nehmen von der Reis-Kultivierung Abstand, da sie mit Mais, Weizen oder Sojabohnen – zumindest derzeit – höhere Gewinne erzielen.

Mit nennenswerten Versorgungs-Engpässen ist jedoch trotzdem nicht zu rechnen, da die USA ein vergleichsweise kleiner „Player“ am Reis-Markt sind. Schließlich stammen mehr als 95 Prozent der globalen Reis-Produktion aus Asien. Vor allem große Flächen-Staaten wie China oder Indien haben sich dem Reis-Anbau verschrieben. Aber auch Thailand, Indonesien oder die Philippinen sind prominente Reis-Erzeuger. Und in diesen Staaten reift momentan eine solide Ernte heran. Auf die Kurs-Entwicklung von US-Reis hat dies zwar nur indirekte Auswirkungen. Aber der Abprall am Widerstand bei 15,75 US-Dollar muss die Bullen zur Vorsicht mahnen.

Marc Nitzsche ist Herausgeber des Rohstoff-Trader.

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz