28.01.2020 - 14:37 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Dax taumelt

Montag, 15. Oktober 2012 um 08:33

 Von Frank Sterzbach

Traditionell eröffnet der US-Aluminiumriese Alcoa die Berichtssaison. Die Entwicklung bei Alcoa gilt als Gradmesser für den Zustand der Wirtschaft, denn Aluminium ist ein wichtiger Rohstoff, beispielsweise in der Autoindustrie. Doch die Zahlen nach dem dritten Quartal, welche Alcoa am vergangenen Dienstag verkündete, waren mau. So verlief der Start in die Berichtssaison doch ziemlich bescheiden. Weniger toll auch das „Herbstgutachten“. Die deutsche Wirtschaft könne demnach nach einer Flaute zum Jahresende 2013 zwar wieder mit einem moderaten Wachstum rechnen. Allerdings gehen die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute davon aus, dass sich die Konjunktur im Sog der Euro-Krise in den kommenden Monaten abschwächt.

In den nächsten Wochen könnten sowohl enttäuschende Unternehmensergebnisse als auch Konjunktursorgen den Dax belasten. Ein Rückschlag beim Dax bis zur runden Marke von 7.000 Punkten ist denkbar. In dieser Region verläuft der kurzfristige Aufwärtstrend. Wird die Marke unterschritten, sind in den kommenden Wochen auch Kurse im Bereich von 6.500 Punkten nicht auszuschließen. Nach oben hin zeigt der Dax-Chart horizontale Widerstände bei 7.480 Punkten (Jahreshoch) und 7.612 Punkten (Mehrjahreshoch). Mittelfristig sind wir angesichts der immensen Liquidität positiv gestimmt, aber kurzfristig droht ein weiterer Rückschlag.

Übrigens: Der jüngste Immobilien-Boom wirkt sich nicht nur für den Wohnraumbesitzer, sondern auch an der Börse aus. Aktien des Immobiliensektors stiegen in den vergangenen acht Monaten des laufenden Jahres stärker als der Deutsche Aktienindex. Global Property Research (GPR) errechnete eine durchschnittliche Rendite von 29,4 Prozent, während der Dax im selben Zeitraum um 16,7 Prozent zulegte. Da deutsche Immobilienaktien nach der jüngsten Klettertour aus unserer Sicht nicht mehr allzu günstig sind, bietet sich der Einstieg via Discount-Zertifikat an. In unserer aktuellen Ausgabe stellen wir ein attraktives Discount-Zertifikat auf eine aussichtsreiche Immobilienaktie vor.

Frank Sterzbach ist Chefredakteur des Börsenbriefes "Finanzen & Börse" – ein wöchentlich erscheinender Gratis-Newsletter mit Informationen rund um die Themen Geldanlage, Börse und Finanzen. Unter www.finanzenundboerse.de kann der Börsenbrief kostenlos und unverbindlich abonniert werden.

 Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz