27.05.2020 - 08:01 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Weiter abwärts?

Dienstag, 29. Mai 2012 um 08:02

Von Frank Sterzbach

Nicht weniger als etwa 1.000 Punkte verlor der Deutsche Aktienindex in den vergangenen neun Wochen. Die Ursache für den kräftigen Kurs-Rücksetzer ist klar: Die Euro-Krise hat sich wieder zurückgemeldet. Im Brennpunkt steht wieder Griechenland, wo am 17. Juni entscheidende Neuwahlen stattfinden. Diese dürften über den Verbleib oder den Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone entscheiden. Mindestens bis zum 17. Juni muss der Markt mit dieser Unsicherheit zurechtkommen – mindestens.

Aktuell erhält der Dax Rückendeckung durch die 200-Tage-Linie, welche im Bereich von 6.200 Punkten verläuft. Diese dient derzeit als wichtige Unterstützung. Kann die 200-Tage-Linie den Kurs nach unten absichern, ist in den kommenden Tagen auch eine Gegenreaktion bis in den Bereich um 6.600 Punkten denkbar – schließlich waren die Verluste der vergangenen Wochen üppig. Doch wie gesagt: Das Umfeld bleibt ob der Schuldenkrise und den bevorstehenden Neuwahlen in Griechenland bis auf Weiteres schwierig.

Kurz noch zu Facebook. Wir müssen uns ernsthaft die Frage stellen, wie Facebook so viel Geld verdienen will, um die hohe Börsenbewertung zu rechtfertigen. Denn mehr als die Hälfte der Facebook-Nutzer greifen via Smartphone oder Tablet-Computer auf das Netzwerk zu, bringen aber relativ wenig Umsatz. Mit einem für 2013 geschätzten Gewinnvielfachen von 66 scheint die Aktie überteuert. Mehr zu Facebook und wie man mit Rabatt in die Facebook-Aktie investieren kann, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des Gratis-Börsenbriefes „Finanzen & Börse“.

Frank Sterzbach ist Chefredakteur des Börsenbriefes "Finanzen & Börse" - ein wöchentlich erscheinender Gratis-Newsletter mit Informationen rund um die Themen Geldanlage, Börse und Finanzen. Unter www.finanzenundboerse.de kann der Börsenbrief kostenlos und unverbindlich abonniert werden.

 Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz