21.08.2018 - 10:16 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

New York: Twitter klettert weiter

Freitag, 9. Februar 2018 um 22:21

(Instock) Nervöse Achterbahnfahrt nach dem Vortageseinbruch: Zuletzt legte der Dow Jones-Index 330 Zähler oder 1,4 Prozent auf 24.191 Punkte (Tagestief: 23.360 Punkte), der S&P 500 39 Zähler oder 1,5 Prozent auf 2.620 Punkte (Tagestief: 2.533 Punkte) zu. An der Technologiebörse Nasdaq zog der Composite-Index 97 Zähler oder 1,4 Prozent auf 6.874 Punkte (Tagestief: 6.631 Punkte) an.

Die Rendite der richtungsweisenden 10-jährigen Staatsanleihe sank auf 2,83 Prozent (- 2 Stellen), die der 30-jährigen verharrte bei 3,14 Prozent. Ein Euro kostete 1,2242 Dollar, eine Feinunze Gold 1.314 Dollar.

Im Blickpunkt

Begehrt blieb Twitter (+ 4,4 Prozent auf 31,51 Dollar).

Facebook (176,11 Dollar) gewann 2,6 Prozent.

Weitere Gewinnmitnahmen drückten Snap auf 18,80 Dollar (- 3,0 Prozent).

Apple (+ 1,2 Prozent auf 156,41 Dollar) wurde wiederentdeckt.

Mit einem Sprung von 3,7 Prozent auf 88,18 Dollar machte Microsoft auf sich aufmerksam.

Auch dank Bitcoin & Co (Stichwort: Mining) erhöhte Graphikchipproduzent Nvidia (+ 6,7 Prozent auf 232,08 Dollar) den Gewinn im vierten Geschäftsquartal von 0,66 auf 1,12 Milliarden Dollar. Je Aktie stieg der Gewinn von 0,99 auf 1,78 Dollar, vor Sonderposten von 1,13 auf 1,72 Dollar. Der operative Gewinn kletterte von 0,73 auf 1,07 Milliarden Dollar, der Umsatz von 2,17 auf 2,91 Milliarden Dollar. Experten hatten mit 2,7 Milliarden Dollar Umsatz und 1,16 Dollar Gewinn je Aktie gerechnet. Im laufenden Quartal sollen 2,84 bis 2,96 Milliarden Dollar umgesetzt werden – die Durchschnittsprognose liegt bisher bei 2,46 Milliarden Dollar.

Intel (+ 2,8 Prozent auf 43,95 Dollar), AMD (+ 0,8 Prozent auf 11,31 Dollar) und Micron (+ 1,0 Prozent auf 40,41 Dollar) tauchten ebenfalls auf.

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz