25.03.2017 - 00:58 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

New York: Adobe im Höhenrausch

Freitag, 17. Mrz 2017 um 15:02

(Instock) Der Dow Jones-Index legt gegen 15 Uhr 14 Zähler auf 20.949 Punkte, der S&P 500 1 Zähler auf 2.383 Punkte zu. An der Technologiebörse Nasdaq verharrt der Composite-Index bei 5.900 Punkten.

Die Rendite der richtungsweisenden 10-jährigen Staatsanleihe sinkt auf 2,51 Prozent (- 1 Stelle), die der 30-jährigen auf 3,13 Prozent (- 1 Stelle). Ein Euro kostet 1,0746 Dollar, eine Feinunze Gold 1.230 Dollar.

Im Blickpunkt

Das Geschäft mit Mietsoftware brummt: Im ersten Geschäftsquartal erhöhte Adobe Systems (+ 5,5 Prozent auf 129,13 Dollar / neues Allzeithoch: 130,28 Dollar) den Gewinn von 254,3 auf 398,4 Millionen Dollar. Je Aktie legte der Gewinn von 0,50 auf 0,80 Dollar zu, vor Sonderposten von 0,66 auf 0,94 Dollar. Der operative Gewinn stieg von 307,8 auf 469,0 Millionen Dollar, der Umsatz von 1,38 auf 1,68 Milliarden Dollar. Experten hatten mit 1,65 Milliarden Dollar Umsatz und 0,87 Dollar Gewinn je Aktie vor Sonderposten gerechnet.

Unter Druck bleibt Snap (- 1,9 Prozent auf 19,50 Dollar). Neues Allzeittief: 19,40 Dollar. Zur Erinnerung: Der Ausgabepreis lag bei 17 Dollar, die Erstnotiz am 2. März bei 24 Dollar, das Allzeithoch bei 29,44 Dollar.

Erneut gesucht ist Tesla (+ 0,5 Prozent auf 263,46 Dollar).

Alphabet (+ 0,1 Prozent auf 849,55 Dollar) markierte bei 851,61 Dollar ein weiteres Allzeithoch.

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2017 by instock.de | Mediadaten | Impressum