28.05.2017 - 22:32 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Der Dax – ein Sparbuch

Donnerstag, 18. Mai 2017 um 13:46

Von Bernd Niquet

Hat jemand denn schon einmal solche Zeiten erlebt? Gab es früher nicht einmal so eine komische Sache, die man Volatilität nannte? Davor habe ich mich immer gefürchtet wie ein kleines Kind vor dem Wolf. Doch Wölfe gibt es ja äußerst selten. Und die Volatilität ist wohl komplett verschwunden.

In diesem Jahr hat sie jedenfalls noch niemand gesehen.

Der Dax wirkt gegenwärtig eher wie ein Sparbuch als wie ein Aktienindex. Große Ausreißer gibt es nicht, weder nach unten noch nach oben. Seit Jahresanfang werden vielmehr beinahe an jedem Tag und in jeder Woche pünktlich die Zinsen hinzugebucht.

Mal sind das 0,25 Prozent, mal etwas mehr, mal etwas weniger. Aber mit einer Zuverlässigkeit des Windes in einer Flaute.

Das gilt auch über Deutschland hinaus und sogar für manche Einzelaktien. Ich besitze zum Beispiel Aktien welche von Samsung. Denen sind die Batterien entflammt beim neuen Handy. Diese Handys durfte man nicht einmal mehr im Koffer im Flugzeug mitnehmen. Da habe ich schon gedacht: Oh!

Doch was ist mit der Aktie passiert? Sie schnurrt wie eine Katze auf dem Sofa und nimmt ebenso zu wie ein Sparbuch.

Was bedeutet das alles? Ist das jetzt gut oder schlecht?

Die Aktienhändler wirken nicht wie Aktienhändler, sondern wie Ruheständler auf der Couch. Man hat die Welt akzeptiert, so, wie sie ist, und sieht daher weder einen Grund noch eine Chance, sich gegen das Schicksal zu stemmen.

Und selbst wenn es neue Ereignisse oder Entwicklungen gibt, holt das niemanden aus seiner Couchecke heraus.

Momentan scheinen die Haussiers und Baissiers anscheinend irgendwie einig zu sein, dass das augenblickliche Kursniveau genau dem Kursniveau entspricht, dem das augenblickliche Kursniveau augenblicklich entsprechen sollte.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann wird das auch noch morgen so der Fall sein.

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet

******* DAS ENDE EINES LANGEN ZYKLUS *** NEUES BUCH *******

Bernd Niquet, „IN TIEFSTEN SCHICHTEN“, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2015, 327 Seiten, 16 Euro, ISBN 978-3-95744-926-9.

Am besten portofrei direkt beim Verlag bestellen: www.engelsdorfer-verlag.de/db/autorwerke.php

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2017 by instock.de | Mediadaten | Impressum