21.08.2019 - 15:22 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Dax: ThyssenKrupp sinkt

Mittwoch, 14. August 2019 um 18:10

(Instock) Im US-Abwärtssog büßte der Dax am Mittwoch zuletzt 257 Zähler oder 2,2 Prozent auf 11.493 Punkte ein. Tageshoch: 11.760 Punkte / Tagestief: 11.459 Punkte. Ein Euro kostete 1,1142 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.517 Dollar.

Im zweiten Quartal schrumpfte das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) wie erwartet um 0,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legte das BIP kalenderbereinigt um 0,4 Prozent zu. Im Anfangsquartal war das BIP um 0,4 Prozent gestiegen.

Im Blickpunkt

Nach eintägiger Gegenbewegung kehrte ThyssenKrupp (- 4,2 Prozent auf 9,62 Euro) in die Einstelligkeit zurück.

Siemens (- 3,5 Prozent auf 86,15 Euro) beschleunigte seine Talfahrt.

Chipproduzent Infineon (- 5,5 Prozent auf 15,42 Euro) knickte wieder ein.

RWE (+ 0,6 Prozent auf 25,54 Euro) verdiente im zweiten Quartal 7 Millionen Euro – in der entsprechenden Vorjahresperiode waren 425 Millionen Euro verlorengegangen. Im fortgeführten Geschäft schrumpfte der Verlust von 313 auf 291 Millionen. Vor Steuern (EBT) erhöhte sich das Minus im fortgeführten Geschäft von 288 auf 520 Millionen Euro. Der Umsatz (ohne Energiesteuern) stieg von 3,00 auf 3,10 Milliarden Euro. Dank eines brummenden Energiehandels soll der um Sonderposten bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Gesamtjahr statt 1,4 bis 1,7 nun 1,6 bis 1,9 Milliarden Euro erreichen (2018: 1,54 Milliarden Euro)

Experten der Berenberg Bank reduzierten das Kursziel von Vortagesschlußlicht Henkel (- 0,5 Prozent auf 84,90 Euro) von 100 auf 95 Euro und bestätigten die Halte-Empfehlung.

In luftiger Höhe verweilte Beiersdorf (+ 0,4 Prozent auf 108,40 Euro). Das am vergangenen Freitag erreichte Allzeithoch befindet sich bei 109,75 Euro. Tageshoch: 109,45 Euro.

Haltlos präsentierte sich die Deutsche Bank (- 5,2 Prozent auf 6,04 Euro).

Gewinner

1. RWE + 0,63 Prozent (Kurs: 25,54 Euro)
2. Beiersdorf + 0,42 Prozent (Kurs: 108,40 Euro)
3. Vonovia + 0,30 Prozent (Kurs: 44,03 Euro)

Verlierer

1. Infineon - 5,52 Prozent (Kurs: 15,42 Euro)
2. Deutsche Bank - 5,21 Prozent (Kurs: 6,04 Euro)
3. ThyssenKrupp - 4,16 Prozent (Kurs: 9,62 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz