21.08.2019 - 15:22 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

TecDax: Evotec-Anfangsgewinn perdu

Mittwoch, 14. August 2019 um 11:45

(Instock) Der TecDax büßt gegen 11.45 Uhr 16 Zähler auf 2.756 Punkte ein.

Im Blickpunkt

Mit der roten Laterne ist Jenoptik (- 5,4 Prozent auf 23,60 Euro) unterwegs.

Hauck & Aufhäuser stufte Drägerwerk (+ 1,1 Prozent auf 41,68 Euro) von „verkaufen“ auf „halten“ hoch. Kursziel: 38 Euro (zuvor 42 Euro).

Im zweiten Quartal steigerte IT-Dienstleister Cancom (+ 6,8 Prozent auf 51,25 Euro) den Gewinn von 8,3 auf 12,9 Millionen Euro. Der operative Gewinn legte von 12,5 auf 16,1 Millionen Euro zu. Wie bereits Ende Juli veröffentlicht kletterte der Umsatz von 300,6 auf 421,8 Millionen Euro. 2019 sollen Umsatz und der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nun „sehr deutlich steigen“ (zuvor: deutlich steigen).

Vortagessieger Siltronic (- 2,6 Prozent auf 59,74 Euro) knickt ein.

Die Berenberg Bank stufte Dienstagsschlußlicht New Work (Xing) (- 0,7 Prozent auf 284,00 Euro) von „verkaufen“ auf „halten“ hoch. Kursziel: unverändert 300 Euro.

Windkraftanlagenbauer Nordex (+ 9,9 Prozent auf 10,78 Euro / 200-Tage-Linie bei 11,26 Euro) erhöhte den Verlust im zweiten Quartal von 40,2 auf 55,4 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuer (EBIT) stieg das Minus von 35,8 auf 50,2 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte von 957,1 auf 990,8 Millionen Euro. 2019 sollen weiterhin 3,2 bis 3,5 Milliarden Euro umgesetzt und eine EBITDA-Marge von 3,0 bis 5,0 Prozent erzielt werden (EBITDA = Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen). Im ersten Halbjahr schrumpfte die EBITDA-Marge von 4,0 auf 1,7 Prozent.

Analysten der Baader Bank stuften Compugroup (- 1,2 Prozent auf 52,05 Euro) von „verkaufen“ auf „halten“ hoch. Kursziel: 52 Euro (zuvor 53 Euro).

Deutlich erhöhte F&E-Kosten sowie Abschreibungen bescherten Evotec (- 1,1 Prozent auf 24,26 Euro) im zweiten Quartal 2,4 Millionen Euro Verlust. In der Vorjahresperiode hatte der Forschungsdienstleister 14,3 Millionen Euro verdient. Vor Steuern (EBT) brach der Gewinn von 16,1 auf 1,6 Millionen Euro ein, der operative Gewinn von 15,2 auf 5,0 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 97,2 auf 103,2 Millionen Euro zu. 2019 sollen der Umsatz statt um 10 nun um 15 Prozent zulegen und der um Sonderposten bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um mehr als 10 Prozent (zuvor: rund 10 Prozent) steigen.

Gewinner

1. Nordex + 9,94 Prozent (Kurs: 10,78 Euro)
2. Cancom + 6,77 Prozent (Kurs: 51,25 Euro)
3. Carl Zeiss Meditec + 2,99 Prozent (Kurs: 101,70 Euro)

Verlierer

1. Jenoptik - 5,41 Prozent (Kurs: 23,60 Euro)
2. Infineon - 3,28 Prozent (Kurs: 15,79 Euro)
3. Aixtron - 3,16 Prozent (Kurs: 9,73 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz