13.12.2019 - 06:18 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Dax: Deutsche Bank gedrückt

Montag, 28. November 2016 um 17:52

(Instock) Der Dax testete im Sitzungsverlauf ausgiebig die bisherige Unterstützung bei 10.600 Punkten. Zuletzt büßte der Index 117 Zähler oder 1,1 Prozent auf 10.583 Punkte ein. Tageshoch: 10.658 Punkte / Tagestief: 10.555 Punkte. Ein Euro kostete 1,0585 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.189 Dollar.

Im Blickpunkt

Freitagsschlußlicht ThyssenKrupp (20,99 Euro) verlor 1,4 Prozent.

Nach eintägiger Gegenbewegung taumelte ProSiebenSat1 (- 1,6 Prozent auf 31,90 Euro) weiter abwärts.

HSBC stufte Eon (+ 0,2 Prozent auf 6,15 Euro) von „reduzieren“ auf „halten“ hoch. Neues Kursziel: 6,00 Euro (zuvor 6,30 Euro).

Die Analysten degradierten RWE (- 1,0 Prozent auf 11,65 Euro) von „halten“ auf „reduzieren“ und senkten das Kursziel von 15,00 auf 10,50 Euro.

Die Lufthansa (- 2,2 Prozent auf 12,34 Euro) näherte sich der bei 11,98 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie. Der Pilotenstreik wird am Dienstag fortgesetzt.

Schwach schlossen Commerzbank (- 3,1 Prozent auf 6,39 Euro) und Deutsche Bank (- 2,5 Prozent auf 14,48 Euro).

Gewinner

1. Vonovia + 0,70 Prozent (Kurs: 30,98 Euro)
2. Eon + 0,23 Prozent (Kurs: 6,15 Euro)
3. --------------

Verlierer

1. Coba - 3,09 Prozent (Kurs: 6,39 Euro)
2. Deutsche Bank - 2,49 Prozent (Kurs: 14,48 Euro)
3. Lufthansa - 2,18 Prozent (Kurs: 12,34 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz