24.07.2014 - 18:56 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

        Menü

    Home

        Wissen

        Börsen-ABC
        Anlegerrecht


        Twitter

        



Anzeige  

    Suche


    Kursabfrage


 
Kunst im Frühling



 

 

TecDax: Jenoptik setzt Talfahrt fort

Freitag, 9. November 2012 um 17:49

(Instock) Am Nachmittag rutschte der TecDax bis auf 799 Punkte ab. Zuletzt büßte der Index knapp 4 Zähler auf 803 Punkte ein.

Im Blickpunkt

Nordex (+ 2 Prozent auf 2,98 Euro) wird in Südafrika einen 100 Megawatt Windpark mit insgesamt 40 Turbinen erreichten.

Im dritten Quartal schrumpfte der Gewinn des Mobilfunkproviders Drillisch (+ 0,7 Prozent auf 9,92 Euro) von 13,7 auf 10,4 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn sank von 17,5 auf 15,6 Millionen Euro, der operative Gewinn von 12,3 auf 11,8 Millionen Euro. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte der Gewinn von 13,1 auf 14,1 Millionen Euro zu. Der Umsatz ging von 86,6 auf 77,1 Millionen Euro zurück. 2012 soll das EBITDA nach wie vor von 51,4 auf 60 bis 61 Millionen Euro zulegen. In den vergangenen neun Monaten zog das EBITDA von 38,7 auf 47,3 Millionen Euro an.

Anfangsgewinn aufgelöst – Jenoptik gab weitere 0,8 Prozent auf 6,97 Euro nach.

Der Netzwerkausrüster Euromicron (- 10,6 Prozent auf 18,00 Euro) leidet unter der Konjunkturabkühlung in Europa sowie nachlassender Investitionstätigkeit. Im dritten Quartal brach der Überschuß von 3,23 Millionen auf 1,0 Million Euro ein, der Vorsteuergewinn von 5,04 auf 1,36 Millionen Euro. Der operative Gewinn sackte von 6,27 auf 2,45 Millionen Euro ab. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum schrumpfte der Umsatz von 92,33 auf 73,69 Millionen Euro. 2012 sollen nach wie vor 330 bis 345 Millionen Euro umgesetzt werden und der operative Gewinn das Vorjahresniveau erreichen.

Donnerstagsschlußlicht Stratec (+ 1,6 Prozent auf 30,04 Euro) tauchte erst am Ende wieder auf.

Gewinner

1. Nordex + 2,02 Prozent (Kurs: 2,98 Euro)
2. Pfeiffer + 1,83 Prozent (Kurs: 79,06 Euro)
3. Stratec + 1,64 Prozent (Kurs: 30,04 Euro)

Verlierer

1. Euromicron - 10,58 Prozent (Kurs: 18,00 Euro)
2. Solarworld - 5,55 Prozent (Kurs: 1,24 Euro)
3. Dialog - 2,39 Prozent (Kurs: 14,51 Euro)

GEHEIME Aktien-Strategie für stetige Gewinne?!

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

Mehr zu Euromicron:


 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 2012 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web